Solitude – Eins sein mit der Natur

Die Landschaften des Nordens üben einen besonderen Reiz aus. Sie sind Natur, sind Kälte und Wärme, Härte und Weichheit, haben einen ehrlichen und unverfälschten Charakter.

Die Natur Nordeuropas stellt klar, dass sie den Menschen nicht braucht. Sie existiert sehr gut ohne ihn. Aber sie zieht ihn an, fasziniert ihn, lockt ihn, sie zu ergründen.

Eine Frage entsteht dabei: Gibt es die Natur ohne den Menschen? Sicherlich existiert sie, aber welche intrinsischen Eigenschaften hat sie? Ist Natur dann nur die physische Welt, einschließlich der Erde, der Landschaften, der Tier- und Pflanzenarten, der Gewässer und der atmosphärischen Bedingungen? Schließlich hat der Mensch den Begriff „Natur“ erfunden, definiert, geprägt. Gibt es die eine, universelle Natur? Oder gibt es so viele Naturen, wie es Menschen gibt, die diesen Begriff beschreiben? Gibt es sie also, die Natur ohne den Menschen?

Das sind Gedanken, die einen beschäftigen, wenn man sich der Natur hingibt, in dem man die Hektik des Alltags hinter sich läßt. Manchmal ist es schwierig, loszulassen und sich auf die Natur einzulassen. Manchmal offenbart sie einem Erschreckendes, wie zum Beispiel die Nichtigkeit des Menschseins gegenüber der seit Jahrmilliarden existierenden Großartigkeit der Natur. Denkende Menschenwesen gibt es schließlich erst seit rund 300.000 Jahren.

Die dünn besiedelten Gebiete Nordeuropas, insbesondere in den abgelegenen Regionen Skandinaviens, zeichnen sich durch ihre weitgehend unberührte Natur und ihre Weite aus. Die Abgeschiedenheit und Stille dieser Orte verstärken das Gefühl von Mystik und ermöglichen es dem Besucher, sich in eine andere Welt versetzt zu fühlen.

In der Bildserie „Solitude“ versuche ich zu zeigen, was ich fühle, wenn ich allein in der Natur Nordeuropas sein darf. Es ist ein sehr schönes Gefühl von Freiheit und Einsamkeit, vom Eins sein mit der Natur, vom unvoreingenommenen Lauschen, was sie mir zu sagen hat, von Stille. Ein Gefühl, das ich immer wieder auf neue suche, wenn ich in den Norden reise. Durch die Bearbeitung verschwinden Details und die Bilder werden auf ihren Kern reduziert, auf das, was mich mit der Natur Nordeuropas verbindet.

Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
Einsame Landschaft in Nordeuropa
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutzerklärung | Urheber aller Bilder, soweit nicht anders vermerkt, ist Thomas Zilch